- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Zerstörungsfreie Aushärtegradprüfung mit unilateraler NMR


Fachbeiträge

Autoren: Dr. rer. nat. Norbert Halmen, Dipl.-Ing. Ulrich Hack, Dr. rer. nat. Linda Mittelberg, Dr. Eduard Kraus, Dr. rer. nat. Benjamin Baudrit, Dr. rer. nat. Thomas Hochrein, Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian

Die Klebtechnik gehört zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Trends wie E-Mobilität und Leichtbau wirken auch zukünftig als treibende Kraft. Gleichzeitig nimmt die Qualitätssicherung von Klebeverbindungen einen immer größeren Stellenwert ein, vor allem unter dem Aspekt der zerstörungsfreien Prüfung. Mit der unilateralen Kernspinresonanz (uNMR) kann der Aus-härtezustand von Klebstoffen berührungslos, direkt in geklebten Bauteilen gemessen werden. Die Resultate der uNMR sind mit denen etablierter Laborverfahren vergleichbar und offenbaren das Potenzial für einen in-dustriellen Einsatz zur Aushärtegradüberwachung.
Seiten: 28 - 34
Ausgabe 1 (2022) Seite 28
Ausgabe 1 (2022) Seite 29
Ausgabe 1 (2022) Seite 30
Ausgabe 1 (2022) Seite 31
Ausgabe 1 (2022) Seite 32
Ausgabe 1 (2022) Seite 33
Ausgabe 1 (2022) Seite 34

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 1 (2022) erschienen.

Ausgabe 1 (2022)
Joining Plastics
Ausgabe 1 (2022)
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -